Guinesscupcakes mit Whiskeycreme

Nach langer Überlegung und der Tatsache, dass wir nicht ganz ohne irgendwas bei @JakeMoshpit zum Geburtstag aufschlagen können, kam mir die Idee, seine beiden Lieblingsgetränke in einem Cupcake zu vereinen.

Und dank einiger Amerikaner war ich natürlich nicht die einzige Beziehungsweise erste, die diese Idee hatte.

Die Zutaten für die Cupcakes (von 312 square feet):

  • 120 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 2 große Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt (oder 5 – 6 Tropfen Vanillearoma)
  • 225 g weißer Zucker
  • 115 g brauner Zucker
  • 1 ½ TL Natron
  • 330 ml Guinnessflasche (eigentlich 12 Unzen – 351  ml)
  • 115 g sour cream (auch ersetzbar durch Schmand)
  • 85 g Kakaopulver
  • ½ TL Salz

Den Ofen auf 175°C vorheizen.

In einer Schale Mehl, Kakao, Natron und Salz vermischen.

In einer großen Schale die Butter schlagen, dann den Zucker hinzugeben und vermengen. Ein Ei hinzufügen und schlagen, bis es gut im Teig verarbeitet ist. Dann das zweite Ei und den Vanilleextrakt hinzufügen und gut vermengen. Die sour cream hinzufügen und gut vermengen.

Dann abwechselnd je 1/3 des Mehls und des Guinness‘ hinzugeben und zwischendurch immer gut vermengen. Dann die Förmchen (am Besten mit den Papier… ausgelegt) zu je ¼ mit dem Teig füllen

Für 17-20 Minuten backen (bis ein Holzstab sauber wieder raus gezogen werden kann).

Sobald die Cupcakes ausgekühlt sind, kann die Whiskey-Buttercreme drauf.

Die im Rezept angegebene besteht aus:

  • 250 g Butter
  • 600 – 840 g Puderzucker
  • 6 – 8 TL Whiskey*

Die Butter schaumig schlagen, dann den Puderzucker in Teilen unter die Butter rühren. Zum Schluss den Whiskey hinzugeben und gut unterrühren.

Hier das Rezept, welches ich nahm (genommen von the rusty caravan):

  • 125 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • ½ Packung Frischkäse (am nächsten an den amerikanischen soll Philadelphia kommen, buk bis jetzt auch nur mit dem.)
  • 2 TL Wiskey
  • ½ TL Vanilleextrakt

Butter und Puderzucker vermischen, mit Whiskey und Vanilleextrakt schaumig schlagen. Zum Schluss den Frischkäse hinzugeben und auf den Cupcakes verteilen.

Egal, mit welchem, beides möglichst kalt stellen.

Wer mich kennt, weiß, dass Mengenangaben bei mir Schätzwerte sind. Würde ich auch gerade beim Zucker empfehlen, sonst lauft ihr vermutlich beim 2. oder 3. Cupcake Gefahr, mit Zuckerschock in der Ecke zu liegen.

~ von sunny93 - Mai 7, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: